Zurück zur Übersicht

MAI 2021: MENSCHEN BEI DER HICO – PATRICK RICHTER, SENIOR BI CONSULTANT

Veröffentlicht: 2 Mai 2021

HICO Personal Stories Interview Patrick Richter Senior BI Consultant

Aus München bringen wir Ihnen die herzliche Geschichte eines Ex-Profi-Bowlers, eines erstaunlichen Kochs und neuerdings Senior BI Consultant, Patrick Richter. Nach zwei Jahren bei der HICO-Group, hat Patrick eine Menge über seine Erfahrungen im BI-Bereich zu erzählen. Anstelle eines klassischen Interviews hat Patrick einen Brief geschrieben. An uns alle. Viel Spaß!

Hallo zusammen,

Was BI großartig macht, ist nicht BI an sich.

Das ist eine gewagte Aussage, ich weiß. Aber es ist wahr. Die wahre Freude an der Arbeit als BI-Berater liegt in der Herausforderung, mit der verfügbaren Technologie die bestmöglichen Lösungen zu schaffen. Ich persönlich habe große Freude daran, unseren Kunden zu helfen, Lösungen für Probleme zu finden, die dem Wachstum ihres Unternehmens im Wege stehen. Es bedeutet, dass wir etwas Besseres tun und schaffen. Dieser Teil meiner Arbeit macht mir wirklich Spaß.

Was den Job an sich angeht, so ist er wirklich interessant. Jeder Tag ist ein weiterer Tag, an dem es Spaß macht, eine Herausforderung zu lösen oder unseren Kunden zu helfen. Und natürlich ist es schön zu sehen, wie sich die Kunden entwickeln und dass sie versuchen, mit unserer Anleitung neue Lösungen zu finden und umzusetzen.

Ich genieße auch die Freiheit, die wir bei HICO haben, uns nicht an eine vordefinierte Vorgehensweise zu halten, sondern einen „besseren Weg“ zu finden, um effizient zu sein und gute Ergebnisse zu erzielen. Das versteht sich natürlich von selbst, aber ich muss meinen großartigen HICO-Kollegen ein großes Lob aussprechen. Die Arbeit mit diesem Team ist einfach großartig!

Was die Herausforderungen angeht, so gab es in diesem und im letzten Jahr diese seltsame „Besonderheit“ namens Pandemie. Sie hat die Art und Weise, wie ich mit Kunden und Kollegen arbeite, völlig verändert. Und viele Menschen teilen das gleiche Schicksal – sie arbeiten jetzt ausschließlich von zu Hause aus, sprechen über eine Webcam mit Kollegen und erledigen ihre Arbeit dann aus der Ferne. Und ich muss sagen, dass ich das nicht mag. Für mich war es immer eine Genugtuung, Kollegen und Kunden zu besuchen und sie von Angesicht zu Angesicht zu sehen. Ich hoffe, dass dies bald wieder möglich sein wird.

Wenn ich in die Zukunft blicke, denke ich, dass es viele Entwicklungen geben wird. Vor allem werden wir viel mehr Automatisierung bei der Implementierung neuer Technologien und Lösungen sehen. Auch die Menge der Daten wird sich drastisch verändern. Heute sagen wir so etwas wie „Data Lakes“ oder „Big Data“, aber ich glaube, dass dies erst der Anfang ist. Ich denke, dass wir auch bei der KI noch einige Wege vor uns haben, denn sie entwickelt sich rasant, ist aber noch nicht „fertig“. Unternehmen arbeiten auch mit immer komplexeren Daten, und die größte Anforderung in der Zukunft wird das „Verstehen“ dieser Daten sein.

Dies effizient zu tun, wird mehr Ressourcen und komplexere Prozesse erfordern, während Statistik und Mathematik in Zukunft stärker präsent sein werden. Zu meiner Freude denke ich, dass dies zu einer Ausweitung vieler BI-Rollen führen wird, insbesondere von Datenspezialisten.

So, nun ein paar „Daten“ über mich ;-).

Die goldene erste „3“ in meinem Alter habe ich vor einigen Monaten erreicht. Was mein Berufsleben angeht, so war ich schon während meines Studiums immer von Daten & BI fasziniert. Und das ist auch heute noch der Grund, warum ich als Planungsberater arbeite und dies hoffentlich auch in Zukunft tun werde.

Vor kurzem habe ich angefangen zu kochen. Und zwar viel mehr zu kochen als vor der Pandemie. Früher hatte ich wegen des Reisens nicht viel Zeit dafür, aber ich muss sagen, dass es mir jetzt wirklich Spaß macht. Wenn meine HICO-Kollegen bei einem unserer nächsten Teamtreffen Lust auf ein von Chefkoch Patrick zubereitetes Abendessen haben, bin ich offen für eine Einladung!

Da ich bereits als professioneller Bowler (Kegler) beworben wurde, sollte ich dazu etwas sagen. Als Hobby habe ich viele Jahre lang gekegelt – Bowling mit 9 Pins statt 10 Pins -. Leider habe ich damit aufgehört, weil ich als Bundesligaspieler viel zu den Spielorten der verschiedenen Mannschaften reisen musste und das mit meinem Job nicht mehr so richtig klappte. Ich hoffe, dass ich diesen Sport in der Zukunft (nach Corona) wieder ausüben kann, aber ich würde gerne in einer kleineren Liga bleiben, damit ich viel weniger reisen muss als vorher 😉.

Was kann ich noch über mich sagen, bevor ich das hier abschließe? Hmmm…

Mein Lieblingsfilm ist „The Cabin In the Woods“.

Meine Lieblingsserie ist The Boys.

Ein Buch, das ich auch heute noch gerne lese, ist Die Zwerge von Markus Heitz.

Um diesen Brief mit einer guten Note zu beenden, möchte ich einen Toast aussprechen. Darauf, dass die Dinge bald wieder normal werden! Darauf, dass wir wieder nach draußen gehen und (neue) Menschen treffen! Darauf, das Leben so zu genießen, wie es sein soll! Auf meine Kollegen, Kunden, Freunde und Familie!

Allen, die dies lesen, rate ich…

Seien Sie positiv! Wir haben eine schlechte Zeit, aber es gibt immer einen Weg, wieder glücklich zu werden 😉.

Mit herzlichen Grüßen,

Patrick


Wenn Ihnen die Inhalte dieses Artikels gefallen haben, sollten Sie ihn mit anderen teilen. Hier können Sie der HICO-Group auf den sozialen Medien folgen, um die neuesten Updates zu erhalten.

NOCH FRAGEN?

Wir beantworten sie gerne.

+49 7732 8934 900
Mit uns chatten
Termin vereinbaren
Download trigger