Zurück zur Übersicht

MAI 2021: MENSCHEN BEI DER HICO – MARCUS MALDEN, SENIOR BI CONSULTANT

Veröffentlicht: 11 Mai 2021

Marcus Malden HICO Group Senior BI Consultant

Eins, zwei, drei! Es ist offiziell drei Ticks her, dass Marcus Malden als neuester BI-Consulting-Star zur HICO-Group gestoßen ist. In seinen eigenen Worten: „Die Zeit vergeht wie im Flug, wenn man Spaß hat“. Nun, da können wir alle zustimmen! Umso mehr freuen wir uns, unsere HICO-Familie glücklich zu sehen. Wir haben Marcus gefragt, was das Besondere an HICO ist:

Das tolle Team! Wir kommen aus verschiedenen geografischen Gebieten und sind trotzdem alle gut miteinander verbunden. Es ist ein Vergnügen, mit meinen Kollegen zu arbeiten, ebenso wie mit unseren großartigen Kunden. Bevor ich zu HICO kam, war ich eigentlich selbst Kunde. So hatte ich die einmalige Gelegenheit zu sehen, wie es auf der anderen Seite zugeht. Schon damals sind mir die großartigen Menschen und Teams aufgefallen, die hinter den Projekten arbeiten, und jetzt, wo ich Teil des Teams bin, könnte ich nicht glücklicher sein.

Das freut uns natürlich sehr! Und ja, es ist immer gut zu sehen, wie die andere Seite der Medaille aussieht 🙂 Wie sind Sie darauf gekommen, dass BI-Consulting genau der richtige Job für Sie ist?

Ich habe mich schon immer für Computer und Daten interessiert. Da ich aber ein BWL-Studium absolviert habe, fehlte mir die Zeit des Codierens, also bin ich in den Datenbereich gewechselt. Es gibt jeden Tag neue Trends und die Daten werden immer anspruchsvoller. Mir macht das, was ich jetzt tue, wirklich Spaß.

Ich mag es, Datentransformationen so anzupassen, dass sie den Anforderungen der Kunden entsprechen. Manchmal gibt es Dinge, die BI-Consultants tun müssen, die unmöglich erscheinen, aber ich finde fast immer einen Weg, damit es funktioniert. Das einzige, was nicht so viel Spaß macht, ist die Performance-Optimierung, da sie von vielen Faktoren abhängt, von denen man einige nicht wirklich genau messen kann.

Klingt herausfordernd! Könnten Sie uns bitte ein bisschen mehr über die „herausfordernde“ Seite der Dinge erzählen? Wie sehen die „schwer umzusetzenden“ Dinge für Sie aus?

Nun, manche Dinge scheinen leicht zu realisieren zu sein, obwohl sie in einer multidimensionalen Realität genau das Gegenteil sind. Es ist nicht immer einfach, damit umzugehen, und während die Aufgabe für den Unbedarften trivial erscheinen mag, kann sie eine echte Herausforderung sein – zum Beispiel die Anzeige der Anzahl unterschiedlicher Produkte als Ergebnis der Filterung eines Würfels. Es geht immer um die Details und darum, den Unterschied zwischen operativen und analytischen Systemen zu erklären. Manchmal wird das zu einer der großen Herausforderungen, weil das eine so einfache Frage ist.

Welche Herausforderungen im BI-Bereich sehen Sie für die nahe Zukunft? Vielleicht einige neue Entwicklungen oder Veränderungen in der Art und Weise, wie wir es gewohnt sind, Dinge zu tun?

Ich glaube, dass es Veränderungen bei den Vorbereitungsmodellen geben wird und dass künstliche Intelligenz noch populärer werden wird. Ich vermute auch eine positive Entwicklung bei der Spracheingabesoftware. Cortana macht in dieser Hinsicht bereits große Fortschritte. Zum Beispiel könnte man dem Computer eine Frage stellen und dann kann der Computer eine Vorauswahl an Daten treffen und vielleicht auch einige kreative Wege finden, um Antworten und bestimmte Anomalien zu finden – das wäre für uns alle sehr nützlich.

Vielen Dank für Ihre Antworten, Marcus. Gibt es sonst noch etwas, was Ihre Kollegen wahrscheinlich überraschen würde 🙂 .

Hmmm, mal sehen… Da könnte es so viele Dinge geben. Mein Lieblingsfilm ist zum Beispiel „Run, Lola, Run“. Er ist zwar in vielerlei Hinsicht kein perfekter Film, aber ich mag Geschichten mit unterschiedlichen Ausgängen, je nachdem, welche Entscheidungen man trifft. Ich glaube fest daran, dass das, was man entscheidet, das Leben beeinflusst.

Meine Lieblingsfernsehserie ist Orphan Black, nicht nur wegen der Eröffnungsepisode – eine der besten in jeder Serie, die ich bisher gesehen habe – sondern auch wegen der absolut brillanten Schauspielerei von Tatiana Maslany. Was die Computerindustrie angeht, so halte ich den Commodore 64 immer noch für das aufregendste Stück Technologie für die Zeit, in der er gebaut wurde. Das war eine großartige Maschine, die mit so wenig so viel erreicht hat.

seat leon orange

Nun zu den weniger überraschenden Dingen… Meine Lieblingsfarbe ist orange, entsprechend der HICO-Farbe. Und als wir Autos für uns gebucht hatten, bekam ich ein oranges Auto. Es hat mich wirklich zu vielen erstaunlichen Menschen und Orten gebracht.

Danke für dieses tolle Gespräch, Marcus! Wir wünschen dir eine tolle Woche und noch viele erfolgreiche Jahre in deiner Karriere!


Wenn Ihnen die Inhalte dieses Artikels gefallen haben, sollten Sie ihn mit anderen teilen. Hier können Sie der HICO-Group auf den sozialen Medien folgen, um die neuesten Updates zu erhalten.

NOCH FRAGEN?

Wir beantworten sie gerne.

+49 7732 8934 900
Mit uns chatten
Termin vereinbaren
Download trigger