Zurück zur Übersicht

MÄRZ 2021: MENSCHEN BEI DER HICO – DARIO GENOVESE, SENIOR BI BERATER

Veröffentlicht: 3 März 2021

Aus Zürich, mit einem flüchtigen Blick nach Italien, bringen wir Ihnen die Geschichte eines ehemaligen Handballers, aktuellen Snowboarders und zukünftigen Schachspielers – Dario Genovese. Der Umgang mit BI ist ein Sammelsurium an Aufgaben, also hören wir mal, wie Dario mit der Vielfalt seiner Arbeit umgeht!

Im Januar dieses Jahres ist es drei Jahre her, dass Dario auf der gepunkteten Linie unterschrieben hat, um zur HICO-Group zu kommen. Die Arbeit eines Business Intelligence Consultants ist eine Zentrifuge aus Daten, Herausforderungen und hilfreichen Geschäftsergebnissen. Es ist eine abwechslungsreiche Rolle mit vielen Aufgaben – die Dario anscheinend alle gerne erfüllt. Auf die Frage, was ihm an der Arbeit eines BI-Beraters am besten gefällt, schreit Dario auf:

„Alles! Für mich ist es das Gesamtpaket, das diesen Job interessant macht – die konzeptionellen und strategischen Themen, das Projektmanagement, die Mitarbeiterführung, die technischen Bits… Die Rolle selbst ist sehr abwechslungsreich. Man macht selten nur eine Sache, sondern hat verschiedene Rollen abzudecken. Auf der anderen Seite gibt es diese lästigen kleinen Dinge, die man „Bugs“ nennt und die einem das Leben schwer machen. Sie treten in jeder Form und Variation auf!“

Huh, wir verstehen Dario! Gibt es noch andere Herausforderungen, die Du täglich erlebst – oder andere Prozesse, die unsere Leser interessant finden könnten?

„Nun, um es auf den Punkt zu bringen: Das Ziel ist immer, ein Produkt zu liefern, das dem Anwender hilft, Entscheidungen auf Basis der Daten zu treffen, die er hat. Die sogenannte „datengetriebene Entscheidungsfindung“ zu ermöglichen. Um an diesen Punkt zu gelangen, müssen noch einige Dinge passieren. Das Schöne für mich ist, dass ich nicht nur programmieren muss, sondern mich auch um strategische Themen, das Projekt und die Dimensionen des Personalmanagements kümmern muss.

Hinzu kommt das Element ‚mit der Technologie Schritt halten‘, sei es mit unseren hauseigenen Tools wie TRUECHART und KPI-CHAT oder Qlik und PowerBI. Im BI-Umfeld entwickelt sich alles so schnell weiter, dass es zu einer zusätzlichen Herausforderung wird, den Zugang zu all diesen neuen Dingen nicht zu verlieren. Wir sind immer bestrebt, ’schneller‘ zu sein als sie.“

Klasse! Apropos zusätzliche Herausforderungen, wir wissen, dass das letzte Jahr uns einige gebracht hat. Hast Du seit Beginn der Pandemie eine Verschiebung der Dynamik oder eine größere Veränderung in Deiner Arbeit festgestellt?

„Für mich persönlich haben sich nur einige Elemente der Arbeit geändert, da ich bereits daran gewöhnt war, aus der Ferne zu arbeiten. Bevor die Pandemie ausbrach, arbeitete ich zwei Tage pro Woche mit Kunden und drei Tage entweder von zu Hause oder vom HICO-Büro aus. Die größte Veränderung ist das Fehlen von Reisen und Kundenbesuchen; ich muss alles aus der Ferne erledigen. Einige Kunden waren nicht die größten Fans der Fernarbeit.

Eine weitere Lücke, die mir aufgefallen ist, ist der Versuch, alle Informationen zu bekommen und zu haben. Normalerweise nutzten wir Momente wie Kaffeepausen oder Flurspaziergänge, um über bestimmte Themen und Möglichkeiten zu sprechen, was nun weniger geworden ist. Unser Erfolg wurde dadurch aber nicht geschmälert, und das ist es, was am Ende des Tages wirklich zählt.“

Es freut uns zu hören, dass Du immer noch gut drauf bist, Dario. Jetzt ist es Zeit für ein paar ‚Rapid Fire Questions‘! Kurze Fragen, kurze Antworten. Bitte sage uns zu jedem dieser Dinge das Erste, was Dir in den Sinn kommt.

Was ist das Interessanteste, was Du diese Woche gelesen hast?

“Die neue QlikSense-Version. Es hat einige wirklich nette Funktionen!“

Nenne Deine Lieblingssache bei der HICO.

Teamgeist.

Beschreibe Dich selbst in 3 Worten.

„Schnell denkend. Zuverlässig. Humorvoll (manchmal).“

Was ist Deine Lieblingsaktivität im Winter?

“Snowboarden.”

Was ist Deine Lieblingsbeschäftigung im Sommer?

“Road Trips und Urlaub.“

Nenne eine Sache, ohne die Du nicht leben können.

„Mein Handy.“

Wo würdest Du jetzt hingehen, wenn Du unsichtbar wärst?

„In die Microsoft-Zentrale. Ich würde gerne mal einen Blick in deren Technologie der Zukunft werfen. Stellen Sie sich nur die Gespräche vor, die dort geführt werden … einfach wow!“

Lieblingsfilm?

„Einer flog über das Kuckucksnest.“

Lieblingsfernsehserie?

„Fauda.“

Nenne eine Person in Deinem Leben, die Dich inspiriert.

„Mein Vater. Seine Lebensgeschichte ist inspirierend für mich. Im Alter von 18 Jahren kam er von Italien in die Schweiz, um sich ein neues Leben aufzubauen. Man könnte sagen, er fing bei Null an, denn er hatte null Sprachkenntnisse und keine großartige Ausbildung. Deshalb bestand er darauf, die Dinge sein ganzes Leben lang auf eine bestimmte Art und Weise zu tun – auf die Art und Weise der Lebensschule -, was ich manchmal nervig fand. Aber die Wahrheit ist, dass mein Vater mir sehr viel beigebracht hat und ich viele unschätzbare Lektionen von ihm in Ehren halte.“

Nenne eine Person, die Dich bei der Arbeit inspiriert.

„Ralph Ginzinger. Er ist ein großartiger Mensch, ein idealer Kollege und Vorgesetzter. Ich habe sehr viel von ihm gelernt.“

Was ist eine Sache über Dich, von der die Leute überrascht wären zu wissen?

„Wahrscheinlich, dass ich zwei Meter groß bin. Normalerweise sieht man das nicht, wenn man ein Foto betrachtet, aber ich bin wirklich groß. Und ja, ich werde oft gefragt: „Spielst du Basketball?“ Nein, ich spiele kein Basketball. 🙂 Ich habe die meiste Zeit meines Lebens Handball gespielt, aber nie Basketball. Handball ist schon seit einer Weile nicht mehr angesagt.

Vor der Pandemie habe ich regelmäßig Fußball gespielt. Vor kurzem habe ich auch angefangen, Schach zu spielen, was gut für die geistige Gesundheit ist. Ich spiele noch nicht lange Schach; ich bin noch nicht gut darin, aber ich denke, all diese Dinge zusammen sind etwas, was die Leute nicht von mir erwarten würden.“

Teile Deinen besten Ratschlag.

“Mache das Beste aus jeder Situation, egal wie schwer sie ist.”

Nenne 3 Dinge, die Du direkt nach diesem Anruf tun wirst.

„1) Mir eine heiße Tasse Kaffee machen
2) Zurück an die Arbeit gehen
3) Entspannen bis zum Ende des Tages 🙂“

Na, das hoffen wir natürlich auch! Vielen Dank für das schöne Gespräch heute, Dario. Viel Glück für dich und dein Team für die Zukunft!


Wenn Ihnen die Lektüre dieses Artikels gefallen hat, teilen Sie ihn mit anderen. Sie können der HICO-Group auf den sozialen Medien folgen, um die neuesten Updates zu erhalten hier.

NOCH FRAGEN?

Wir beantworten sie gerne.

+49 7732 8934 900
Mit uns chatten
Termin vereinbaren
Download trigger