Zurück zur Übersicht

JANUAR 2021: Menschen bei der HICO-Group: JASMIN ALIĆ, CREATIVE DIRECTOR

Veröffentlicht: 29 Januar 2021

Jasmin Alić, HICO-Group

Heute interviewen wir einen unserer kreativen Köpfe hier bei HICO: Jasmin – oder Jay, wie ihn die meisten Leute kennen. Ohne großes Vorgeplänkel geht’s gleich zur Sache…

Wie lautet Ihr voller Name?

Jasmin Alić, kein zweiter Vorname

Wo sind Sie geboren?

In Zenica, Bosnien und Herzegovina.

Leben Sie noch dort?

Nein, ich lebe zurzeit in unserer Hauptstadt Sarajevo, 70 km entfernt.

Wie lange arnbeiten Sie schon bei der HICO-Group?

In Kürze feiern wir das Einjährige.

Was gefällt Ihnen am besten bei der HICO-Group?

Mein Kollege Andreas Rudolph! Er ist ein Guter!

Was macht Ihnen bei der Arbeit am meisten Spaß?

Ideen zum Leben zu erwecken. Herausfinden, wie man komplexe Probleme lösen kann, um Wachstum zu generieren. Kreativ sein im Messaging und Markenwerte vermitteln.

Was macht Ihnen keinen Spaß?

Aufträge ohne Hintergrundinformationen, Blindflüge, Doppelarbeit und das Warten auf Leute, unpünktlich sind…

Was ist die größte Herausforderung in Ihrem Job?

Zeit zum Schlafen zu finden! 🙂 Aber im Ernst: Ich denke, es ist definitiv der permanente Zeitaufwand, der nötig ist, um mit den neuesten Tools, Best Practices und Wettbewerbern Schritt zu halten. Im Wesentlichen geht es darum, Jahr für Jahr an der Spitze zu bleiben – das ist das Schwierigste!

Haben Sie seit Beginn der Pandemie eine Veränderung in der Dynamik oder eine größere Veränderung in Ihrer Arbeit festgestellt?

Ja, definitiv! Ich denke, dass immer mehr Unternehmen erkennen, wie viel es bedeutet, eine etablierte Online-Präsenz für ihre Marke zu haben. Es ist sehr wichtig, dass Unternehmen auch online „lebendig“ sind! Kluge Unternehmen müssen spätestens jetzt Gas geben, um Millionen von neuen Kunden zu gewinnen, die hauptsächlich online aktiv sind. Ich sehe in meiner Branche eine erhöhte Nachfrage nach Marketing-Experten, die ihre Dienste in den Bereichen Content-Marketing, Copywriting, Strategie, Social Media und Online-Werbung anbieten.

Gibt es weitere auffällige Trends in Ihrer Branche?

Die Millionen verschiedenen neuen Projektmanagement-Tools, die überall aufpoppen. Wir brauchen wirklich nicht so viele. Monday.com funktioniert ganz gut!

Welche großen Veränderungen erwarten Sie in den kommenden 5 – 10 Jahren in Ihrer Branche?

Ich denke, mehr Automatisierung und Tools zur Selbstbedienung. Es geht darum, es dem Kunden einfacher zu machen, mit weniger und schneller mehr zu erledigen, auch wenn er so etwas noch nie gemacht hat. So in etwa wie die Aha-Erlebnisse mit dem ersten Iphone oder mit einem Tesla.

Wem in Ihrer Branche „folgen“ Sie richtig gerne?

Chris Do und das The Futur team.

Was war das Interessanteste, das Sie in dieser Woche gelesen haben?

Dass wir kabelloses Laden von der anderen Seite des Raumes für unsere Smartphones bekommen. Herzlichen Glückwunsch, Xiaomi!

Wer hat Sie in Ihrem Leben inspiriert?

Meine Frau, mein Sohn und mein bester Freund.

Was ist der interessanteste Job, den Sie je hatten?

Da fallen mir tatsächlich mehrere ein. Ob Sie es glauben oder nicht, ich habe in meinem Leben über 30 Jobs gehabt, um mich durch die Schule, die Universität und das Leben im Allgemeinen zu bringen – angefangen mit 12 Jahren. Ich habe in einer Gummifabrik in München gearbeitet. Ich habe in ein paar Restaurants gekellnert. Ich habe in einem Fitnessstudio als Personal Trainer gearbeitet. Ich bin auch ein mit Auszeichnungen bedachter Englisch- und Deutschlehrer. Außerdem war ich früher mal Rapper, mit 6 Alben und über 100 veröffentlichten Songs. Auch bei X-Factor! Yup, ich hatte ein bewegtes Leben!

A photo from Jasmin’s old music days

Beschreiben Sie sich in 3 Worten.

Leidenschaftlicher Workaholic und Super-Dad.

Was ist eine Sache über Sie, von der die Leute überrascht wären?

Dass ich auch wütend werden kann – und wie! 🙂 Leute, die mich kennen, sehen mich selten oder, besser gesagt, nie wütend. Meistens geschieht es wegen einer Sache und nur wegen dieser Sache – Zeitverschwendung. Es macht mich wirklich rasend, wenn ich im Laufe des Tages viel Zeit für sinnlose Dinge verwende oder Aufgaben beginne, die ich dann nicht zu Ende bringen kann. Zum Beispiel, wenn ich mir 2 Stunden lang einen schlechten Film anschaue, nur um mich dann darüber zu ärgern, dass ich ihn bis zum Ende geschaut habe, weil er so schlecht war! Als Filmfanatiker mache ich das leider manchmal. Oder auf Leute zu warten, die gesagt haben, sie würden um 13 Uhr da sein, und sie kommen um 13:15 Uhr oder später. Solche Dinge, wissen Sie… Ich schätze die Zeit, die ich zur Verfügung habe, und ich möchte sie produktiv nutzen, jede Minute eines jeden Tages. Also, ich bin nicht immer nur am Lächeln, Leute, seid pünktlich!

Wenn Sie nur eine Sache über sich wählen könnten, die jeder wissen sollte, was wäre das?

Dass ich Geschenke hasse, die nichts mit Essen zu tun haben! Also, ich mag auch Parfüms, die ich geschenkt bekomme, aber die meisten sind zu aufdringlich für meinen Geschmack. Aber eine riesige Tüte Chili-Chips… das ist niemals zu stark!

Würden Sie sagen, dass Sie eher ein Introvertierter oder ein Extrovertierter sind?

Hmmm… ich denke, irgendwas in der Mitte zwischen den beiden.

Was ist die größte Veränderung, die Sie in Ihrem Alltag betroffen hat, seitdem die Pandemie (und der Lockdown) begonnen hat?

Nicht viel, wenn ich ehrlich bin. Wenn überhaupt, dann bin ich vorsichtiger, was den Kontakt mit den Leuten angeht, die ich draußen treffe und begrüße, oder ich stelle sicher, dass ich alles, was wir in unser Haus bringen, zuerst desinfiziere, bevor ich es in ein Regal stelle – solche Dinge. Ich bin einfach vorsichtiger, denke ich…

Wenn Sie das Jahr 2020 mit nur einem Wort beschreiben könnten, welches Wort wäre es?

Wachstum!

Arbeiten oder Schlafen – was machen Sie heute mehr?

Was ist Schlafen? 🙂

Haben Sie seit Beginn der Pandemie irgendwelche neuen Hobbys entdeckt?

Ich bin zum ersten Mal Vater geworden, gerade als die Pandemie begann. Eltern sein ist also mein neuestes Hobby – und es ist das Beste überhaupt!

Wo würden Sie jetzt hingehen, wenn Sie unsichtbar wären?

Das ist einfach! In der Küche des Restaurants Voulez-Vous in Belgrad. Lecker!

Was ist Ihre Lieblingsaktivität im Winter?

Eine Pfannkuchenparty zu schmeißen, um warm zu bleiben!

Was ist Ihre Lieblingsbeschäftigung im Sommer?

Road-Trips! Normalerweise erkunde ich neue Orte im ganzen Land.

Nennen Sie eine Sache, ohne die Sie wirklich NICHT leben könnten.

Mein Glaube

Nennen Sie eine Sache, ohne die Sie wirklich leben könnten.

Gemüse. Alles, was grün ist, kann weg.

Ihr Lieblingsfilm?

8 Mile. Eminem, duhhh!

Ihre Lieblingssendung im TV?

Suits.

Ihr Lieblingsbuch?

„Managing Oneself“ von Peter F. Drucker.

Das aufregendstes Stück Technik?

Elektrische Autos

Worauf freuen Sie sich 2021 am meisten?

Hoffentlich auf mehr Freiheit beim Reisen. Und weiter geschäftliches Wachstum!

Teilen Sie Ihren besten Ratschlag mit uns

Investieren Sie täglich in den Aufbau neuer persönlicher Fähigkeiten. Wie die letzten 12 Monate bewiesen haben, kommen und gehen Jobs. Fähigkeiten bleiben und Sie können sich immer auf sie verlassen, um einen neuen Job oder eine Berufung zu finden. Oder um einfach mehr im Leben zu erreichen. Also ja… fangen Sie noch heute an, neue Fähigkeiten zu lernen!

Nennen Sie 3 Dinge, die Sie gleich nach diesem Anruf tun werden.

Ich esse zwei Burger mit Pommes. Das ist mein Geburtstagsessen! 🙂

Dann geht es in den nächsten Zoom Call.

Und direkt danach werde ich mit meinem Sohn spielen.


Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, teilen Sie ihn mit anderen. Sie können der HICO-Group au den Sozialen Medien folgen: hier.

NOCH FRAGEN?

Wir beantworten sie gerne.

+49 7732 8934 900
Mit uns chatten
Termin vereinbaren
Download trigger