Zurück zur Übersicht

FEBRUAR 2021: Menschen bei der HICO – PETER ELLERAU, Customer Solution Experte

Veröffentlicht: 10 Februar 2021

Als eines der Gründungsmitglieder der HICO-Group, der ehemaligen HighCoordination GmbH, ist Peter Ellerau nicht nur einer der dienstältesten sondern auch einer beliebtesten Kollegen innerhalb der HICO-Familie. Nach mehr als zwei Jahrzehnten im Unternehmen (ja, Sie haben richtig gelesen), gab es in unserem Gespräch viel zu besprechen.

Peter, geboren und aufgewachsen in Hamburg, wohnt derzeit mit seiner Familie in Überlingen. Im Oktober dieses Jahres feiert er sein zweiundzwanzigjähriges Jubiläum bei der HICO-Group. Klar, dass wir neugierig waren, mehr über die Entstehungsgeschichte von HICO und einige einschneidende Ereignisse im Laufe der Jahre zu erfahren.

„Vor mehr als zwei Jahrzehnten gründeten mein damaliger Partner und ich die Vorgänger-Firma der HICO-Gruppe. Wir waren glücklich, ein Unternehmen aufzubauen, das gleich gut in den Markt kam und gute Geschäfte machte. Nach einigen Jahren sahen wir aber die Notwendigkeit, die Firma in unterschiedliche Business-Units aufzuteilen. Es ging um BI und CRM“, erklärt Peter.

„Es war ein unglaubliches Gefühl, wenn einer der besten Kollegen des Unternehmens einem so tief vertraut (Peter zeigt lachend auf das Büro seines Partners Michael Schwan) und sich mit einem auf diese Reise begibt“, sagt Peter. „Spulen wir bis heute vor, so ist das Unternehmen, das wir damals gegründet haben, zu einem führenden Anbieter von BI-Beratungsdienstleistungen und zum stolzen Schöpfer von TRUECHART, unserem BI-Tool der nächsten Generation, geworden.“

Doch, wie bei allen Dingen im Leben, kommt es zu Veränderungen. Vor zwei Jahren trat Peter von seiner Führungsposition bei HICO zurück, und wie er es ausdrückt, „war das eine Entscheidung, die wahrscheinlich den größten Einfluss auf mein Leben hatte. Ich arbeite immer noch bei HICO und freue mich, diese großartigen Beziehungen zu pflegen, aber mehr Freiheit zu haben, um meine Familie zu unterstützen, ist etwas, wonach ich mich schon sehr lange gesehnt habe.“

Diese Veränderung erinnert Peter an die Umstellung auf die corona-bedingte vollständig neue Arbeitsumgebung im letzten Jahr. Für Peter ist „die Säule einer guten Beziehung das Gespräch. Vor allem die Gespräche bei einem Kaffee, von Angesicht zu Angesicht, der Smalltalk, bevor man in ernstere Themen eintaucht… Dieser Kontakt mit den Auftraggebern, Kunden und Partnern fehlt während der Corona-Krise wirklich“, sagt Peter.

„In der Vergangenheit haben wir uns oft persönlich mit Kunden getroffen und die Dinge vor Ort geregelt. Jetzt müssen wir ein Maß an Flexibilität erreichen, das wir nie hatten. Aber wie sich herausstellt, ist das keine schlechte Sache, da wir auf unsere Kollegen und deren Einsatzwillen verlassen können.“

Wenn es um Menschen geht, ist es das, was Peter bei der HICO-Group besonders am Herzen liegt. „Das, worauf ich bei HICO am meisten stolz bin, ist der Teamgeist und die Kultur, die wir über die Jahre aufbauen konnten“, schwärmt Peter. „Es gab eine Zeit, in der es ganz anders aussah. Ich denke, dass wir uns im Laufe der Jahre wirklich weiterentwickelt und eine blühende Arbeitskultur geschaffen haben. Man kann die guten Schwingungen wirklich ’spüren‘.“

Apropos gute Stimmung, hast du Lust auf eine Runde „Rapid Fire Questions“ mit uns, Peter?

“Klar!“

Okay, es ist ein Spiel mit kurzen Fragen und kurzen Antworten. Fertig? Fertig… Los!“

Was ist das Interessanteste, was Sie diese Woche gelesen haben?

„Jeff Bezos tritt als CEO von Amazon zurück.“

Wenn Sie nur ein Wort verwenden könnten, um das Jahr 2020 zu beschreiben, welches Wort wäre es?

„Verrückt!“

Nennen Sie jemanden aus Ihrer Branche, dem Sie folgen, und andere sollten das auch tun.

“Jürgen Faisst.”

Nennen Sie jemanden, der Sie im Leben und bei der Arbeit inspiriert.

“Elon Musk und sein “can do” Spirit. Obwohl ich hoffe, dass ich nie so „verrückt“ werde wie er. :-)“

Was ist die größte Herausforderung in Ihrem Arbeitsbereich?

„Den Kunden helfen, Lösungen für brennende Probleme zu finden.“

Was machen Sie am liebsten bei der Arbeit?

„Den Kunden helfen, Lösungen für brennende Probleme zu finden.“

Was machen Sie am wenigsten gerne bei der Arbeit?

„Sich wiederholende und ineffiziente Aufgaben zu erledigen.“

Was würden Sie sagen, ist Ihre interessanteste Begegnung im Laufe der Jahre?

„Eigentlich wissen das nicht viele Leute… aber ich habe Ralph Ginzinger aus Versehen getroffen! Ich habe einen Qlik-Mitarbeiter kontaktiert, um ihn in unsere Firma einzuladen. Er lehnte ab und verwies mich dann an Ralph. Es stellte sich heraus, dass Ralph einer der größten W-I-N-S war, die wir je bei HICO hatten! Alles andere ist Geschichte.“

Remote work, Ja oder Nein?

„Tatsächlich habe ich festgestellt, dass ich es mehr mag, als ich anfangs dachte. Die Leute in meiner Ecke genießen wirklich die Flexibilität des modernen Arbeitsplatzes. Ich denke, das wird noch eine Weile so bleiben. Ich hoffe es…“

Beschreiben Sie sich selbst in 3 Worten.

„Ehrlichkeit. Integrität. Vertrauen.“

Was ist eine Sache über Sie, von der die Leute überrascht wären zu wissen?

„Vielleicht, dass ich vier Kinder habe.“

Würden Sie sagen, Sie sind eher ein Introvertierter oder ein Extrovertierter?

“Extrovertiert.”

Arbeit oder Schlaf – was machen Sie heute mehr?

„Schlafen. Aber nur, weil ich mich in Sachen Arbeit ein bisschen zurückgenommen habe.“

Haben Sie irgendwelche neuen Hobbys, seit die Pandemie begonnen hat?

„Mehr über dezentralisierte Finanzen und Blockchain lernen.“

Die größte Veränderung in der Pandemie?

“Keine Geschäftsreisen mehr.”

Was ist Ihre Lieblingsaktivität im Winter?

„Mit unserem Wohnmobil durch Europa reisen – wenn möglich wieder…“

Was ist Ihre Lieblingsbeschäftigung im Sommer?

„Mit dem Wohnmobil durch Europa reisen – so weit war es im Sommer möglich…“

Nennen Sie eine Sache, ohne die Sie wirklich NICHT leben könnten.

“Meine Familie”

Nennen Sie eine Sache, ohne die Sie wirklich leben könnten.

„Materielle Dinge.“

Ihr Lieblingsfilm?

“Immer Ärger mit 40, mit Judd Apatow.”

Ihre Lieblings-TV-Sendung?

“The Big Bang Theory.”

Ihr Lieblingsbuch?

„Kein Lieblingsbuch, aber das letzte Buch, das ich gelesen und sehr gemocht habe, war „Das Neue Land“ von Verena Pausder.“

Das spannendste aus der Technik?

„Elektroautos. Ich sehe sie eindeutig als die Zukunft der Automobilindustrie.“

Worauf freuen Sie sich im Jahr 2021 am meisten?

„Ein wirklich normaleres Leben zu haben. Um wieder mehr Menschen zu treffen und freier zu leben.“

Teilen Sie Ihren besten Ratschlag.

„Glück bedeutet nicht, alles zu bekommen, was man will. Es geht darum, alles zu genießen, was man hat.“

Nennen Sie 3 Dinge, die Sie gleich nach diesem Gespräch tun werden.

„Eine Pause einlegen., Zu meiner älteren Tochter gehen und ihr beim Home-Schooling helfen. Eine heiße Tasse Kaffee genießen.“


Wenn Ihnen die Lektüre dieses Artikels gefallen hat, teilen Sie ihn mit anderen. Sie können der HICO-Group auf den sozialen Medien folgen, um die neuesten Updates zu erhalten hier.

NOCH FRAGEN?

Wir beantworten sie gerne.

+49 7732 8934 900
Mit uns chatten
Termin vereinbaren
Download trigger