Zurück zur Übersicht

APRIL 2021: Wir haben BI-Berater zu den zukünftigen BI-Trends befragt. Das sind ihre Vorhersagen.

Veröffentlicht: 21 April 2021

Es ist erst ein paar Jahre her, als Business Intelligence (BI) zum ersten Mal eingeführt wurde. Doch die Entwicklung schreitet rasend schnell voran. Nachdem die Unternehmen den immensen Wert von BI erkannt haben, arbeiten sie ständig an Weiterentwicklungen. Die neuesten Trends in BI zeigen, dass sich das Geschäft in naher Zukunft drastisch verändern wird.

Aber was sind die aktuellen Trends in der BI? Und wie wird sich BI in Zukunft voraussichtlich verändern?

Basierend auf einer Vielzahl von Gesprächen mit den Business Intelligence (BI)-Beratern von HICO und den Vorreitern im BI-Bereich wird vorausgesagt, dass es in den kommenden Jahren zahlreiche Fortschritte im BI-Bereich geben wird. Und alle werden schnell kommen.

In diesem Artikel haben wir die Trends zusammengestellt, die die Zukunft von BI sowie die Zukunft insgesamt prägen werden.

office photo collaboration notice board

Vollständig standortunabhängige Branchen

– Ralph Ginzinger, VP Consulting

„Corona treibt signifikante Veränderungen in allen Branchen voran. Infolgedessen sieht die unabhängige Beratung eine enorme Verschiebung der Nachfrage aufgrund all der Tools und der beispiellosen Veränderungen im Markt. Wir sind bereits dabei, uns an die komplette Remote-Arbeit zu gewöhnen. Der nächste Schritt könnte sein, sich an vollständig entfernt arbeitende Branchen zu gewöhnen, insbesondere für Beratungsunternehmen, da die einzigen physischen Standorte, die wir sehen, online und auf dem Bildschirm sind, was weniger Einschränkungen für die internationale Expansion von Teams bedeuten kann.“

Digitalisierte Dokumentation

– Laurence Fuhlmann, Senior BI Consultant

„Was mich betrifft, so hoffe ich, dass dieser neue Trend der Remote-Arbeit noch mehr Digitalisierung mit sich bringen wird, insbesondere in Bezug auf Dokumentation und Drucken. Ich halte es für gut möglich, dass in den nächsten 5-10 Jahren alle Dokumente in allen Branchen durch gescannte Dokumente ersetzt werden. Das wäre eine noch nachhaltigere Lösung für die Zukunft, weil man dann kein Papier mehr verwenden müsste. Es wäre sicherlich eine große Veränderung in der Unternehmenswelt.“

Vollautomatischer Arbeitsplatz

– Michael Schwan, CEO

„Einer der größten Trends der letzten Jahre war maschinelles Lernen, KI und die Schaffung von Systemen, die den Menschen überlisten und sogar völlig autonom Entscheidungen treffen können. Ich denke, dass wir im Moment nur die Bausteine dafür schaffen, aber ich glaube nicht, dass wir in mindestens weiteren 10-15 Jahren etwas bekommen, das völlig selbständig funktioniert. Ein vollautomatisierter Arbeitsplatz der Zukunft klingt beängstigend und faszinierend zugleich. Ich bin gespannt, wie sich das auf die Business Intelligence und die Datenzusammenarbeit insgesamt auswirken wird.“

Data Storytelling

– Bastian Lossen, Managing Partner & CCO

„Data Storytelling. Die neuartige Ungewissheit der Zukunft kann nur durch echte Dateneinblicke gemildert werden, die eine Geschichte über die Leistung und Möglichkeiten Ihres Unternehmens liefern. Es ist ein Welleneffekt, von dem ich bereits sehe, wie er sich auf wichtige Geschäftsentscheidungen auswirkt. Zum Beispiel haben wir dieses Jahr nur 15 % unseres geplanten Budgets für Reisekosten ausgegeben. Wie werden wir das für das nächste Jahr planen?“

Kollaboration auf ganzer Strecke

– Benjamin Gnädig, VP Business Development & Processes

„Kollaboration hat sich im Laufe dieses Jahres zum wichtigsten Trend für Unternehmen entwickelt. Kombiniert man das mit den richtigen Tools, hat man eine Erfolgsformel zur Maximierung von Geschäftsergebnissen. Tools wie TRUECHART haben unseren Kunden geholfen, ihre Daten zum Leben zu erwecken und sie für jeden in ihren Teams zugänglich und visuell aussagekräftig zu machen. Ich würde nicht sagen, dass ich „erwarte“, dass sich etwas als das nächste große Ding entwickelt, aber ich bin wirklich gespannt, welche neuen Business-Tools, Prozesse und Ideen wir in naher Zukunft bekommen werden, um unser ’neues Normal‘ zu verbessern, als Teams und Einzelpersonen.“

KI für die Planung nutzen

– Stefan Spielvogel, Lead Consultant Planning

„Basierend auf dem, was wir jetzt sehen können, ist KI ein Trend, der sich immer mehr durchsetzt. Ich denke, dass sich daraus viele weitere kleinere Trends ableiten werden, die den Einsatz von Planning auf neue Art und Weise vorantreiben werden. Im Wesentlichen wird es noch mehr Automatisierung und mehr Möglichkeiten durch den Einsatz eines KI-Modells geben. Weniger Rätselraten. Häufigere Planung. Mehr Technologien und Integrationen. Im Allgemeinen denke ich, dass der Hauptpunkt darin besteht, so viel Geschwindigkeit, Flexibilität und Kontrolle wie möglich bei der Planung zu erhalten.“

Cloud and Data Estate

– Mischa Kaltz, BI Consultant Data Estate

„Derzeit ist Cloud ein heißes Thema, wenn es um Data Estate geht, vor allem jetzt, wo jeder remote arbeitet. Wenn überhaupt, dann beschleunigt sich die Einführung von Cloud- und Data-Estate-Lösungen heutzutage. Es kann in Zukunft nur noch schneller und größer werden, wenn Sie mich fragen. Ich glaube jedoch, dass in Zukunft mehr Wert auf die Sicherheit der Daten gelegt werden wird. Es muss einen „richtigen“ Weg geben, Daten in der Cloud zu speichern, und das könnte eine der größten Herausforderungen in der Zukunft sein.“

Self-Service BI

– Florian Mutter, Senior BI Consultant

„Ich glaube, dass Self-Service BI die nächste große Veränderung im Business werden wird. Und es wird viel mehr automatisierte Prozesse geben, die heute sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Zum Beispiel Skripting-Routinen, die sich in Assistenten verwandeln werden, die man anklicken kann, anstatt Logik zu programmieren. Viele Aufgaben, die BI-Berater/Entwickler immer wieder erledigen müssen, könnten in Zukunft einfacher (automatisiert) werden, so dass mehr Zeit für andere Themen bleibt. Wir sehen solche Trends bereits in den Tools, die wir unseren Kunden anbieten.“

Höhere Akzeptanz von ‚Daten‘-Lösungen als je zuvor

– Nicolai Wolf, Senior BI Consultant

„[Wir sehen] einfach mehr Daten. Zunehmend mehr Daten. Ich denke, wir können schon jetzt sehen, wie das langsam Gestalt annimmt. Viele Branchen und Unternehmen ändern ihre Sicht auf den „Nutzen“ von verwertbaren Daten und Erkenntnissen. In Zukunft werden nicht mehr nur Daten gesammelt und betrachtet, sondern es werden unfassbar viele Analysen durchgeführt, um dieses neue Zeitalter von Organisationen zu schaffen, das tatsächlich von seinen Daten und prädiktiven Trends „befeuert“ wird.“

KI als bester Freund des Menschen

– Marcus Malden, Senior BI Consultant

„Ich glaube, dass es Veränderungen bei den Vorbereitungsmodellen geben wird und dass Künstliche Intelligenz noch populärer werden wird. Ich gehe auch davon aus, dass wir eine positive Entwicklung bei der Spracheingabesoftware sehen werden. Cortana macht in dieser Hinsicht bereits große Fortschritte. Man könnte z.B. einem Computer eine Frage stellen und dann kann der Computer Daten vorselektieren und vielleicht auch einige kreative Wege finden, um Antworten und bestimmte Anomalien zu finden – das wäre für uns alle sehr nützlich.“

Größere Vielfalt und Akzeptanz von BI-Lösungen

– Frank Vogler, Senior BI Consultant

„Ich glaube, dass es in Zukunft noch mehr datengetriebene Managemententscheidungen geben wird; KI in Kombination mit BI wird noch viel wichtiger sein als heute. Es wird sicherlich eine noch größere Vielfalt an Datenquellen geben. Ich denke, es geht schon jetzt in die Richtung, dass unsere Kunden eine ordentliche und gut durchdachte Data-Storage-Lösung aufgebaut haben oder aufbauen, um all die verschiedenen Datentypen zu sammeln. On-Premise oder sogar in der Cloud. Wir werden wahrscheinlich eine Zukunft sehen, in der die Geschäftsprozesse mehr und mehr aufeinander abgestimmt sind und jeder in einem Unternehmen weiß, was vor sich geht.“

Datengetriebene Unternehmen werden im Zeitalter der Digitalisierung einen deutlichen Vorteil gegenüber ihrer Konkurrenz haben. Wenn Sie daran interessiert sind, das Beste aus revolutionären BI-Tools und digitalen Prozessen herauszuholen, ist die HICO-Group das Expertenteam in Ihrer Nähe. Kontaktieren Sie uns.


Wenn Ihnen die Inhalte dieses Artikels gefallen haben, teilen Sie ihn gerne mit anderen. Hier können Sie der HICO-Group in den sozialen Medien folgen, um die neuesten Updates zu erhalten.

NOCH FRAGEN?

Wir beantworten sie gerne.

+49 7732 8934 900
Mit uns chatten
Termin vereinbaren
Download trigger